2007

2007

  1. Januar:
    Sportkamerad Lachmair hat Urlaub und trainiert erstmals seit einem Jahr in gewohnter Rustikalität mit.
  2. März:
    Seltsame Mannschaftsfindung: Bei neun Akteuren wurde ein Vierer- und ein Fünfter-Team gebildet: Im Panorama beschlossen: diese Konstellation hat keine Zukunft.
  3. April:
    Sportkamerad Lühr reklamiert wegen eines an die Fensterbrüstung fliegenden Balles „Aus“, Sportkamerad Vogiatzis protestiert energisch. Nach kurzem Disput und dem Abschwellen der Emotionen kann doch weiter gespielt werden.

27.-28. April:
Irgendwie fehlte etwas im letzten Jahr. Zum Auswärtsspiel geht’s wieder nach Brodten. Organisatorische Panne: der Gemeinschaftsraum ist durch gewerkschaftliche Aktivitäten belegt. Zum Relaxen finden wir uns in einer kleinen Küche wieder, getröstet mit Kartoffelschnaps aus der Eiswürfel gefüllten Kühlbox. Mit einer Fahrradtour über den Priwall anstelle eines Saunabesuches wird eine alte Tradition durchbrochen.

  1. Mai:
    Nun haben sich unsere iranischen Sportkameraden in der Wolle. Morteza beschwert sich bei Ellenbogen-Ali über ein vermeintliches Foul, was dieser absolut nicht akzeptieren will. Dann darf doch weiter gekickt werden.
  2. Mai:
    Sportkamerad Siewertsen überrascht mit seiner Ankündigung, in diesem Jahr nicht seinen 50. Geburtstag feiern zu wollen. Entgegen der Angabe in seinem Führerschein sei er nicht 1957, sondern tatsächlich erst 1958 geboren.
  3. August:
    Grillen auf Langenkamp, bei wunderbarem Wetter am Lagerfeuer
  4. Dezember:
    Erstmals Weihnachtsfeier im Panorama. Sportkamerad Kaboli hat mit seinem Team unglaublich aufgetischt. Das hat Zukunft!